Rechtsextreme Ausschreitungen

Die Gewalt von Chemnitz

Es sind gespenstische Szenen, die sich in Chemnitz abspielen: Nach einer Messerstecherei, bei der ein Deutscher ums Leben kommt, wird die Stadt zur rechtsfreien Zone. Plötzlich meinen Wutbürger und Rechtsextremisten, das Sagen zu haben. Was war passiert?
Hintergrund ist der Tod eines 35-Jährigen, der nach einem Streit in der Nacht zum 26. August erstochen wurde. Bei den Tätern soll es sich um zwei junge Männer aus dem Irak und Syrien handeln. Für einen Teil der Chemnitzer Bürger offenbar Grund genug, um zum gewalttätigen Mob zu werden, der keine Grenzen des Anstandes kennt. Ein Film von Adrian-Basil Mueller.
Politik
|
SPIEGEL TV
|
SPIEGEL TV
|
4 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?