Wenn die Mutter ins Gefängnis muss

Kindheit im türkischen Knast

Der zweijährige Miraz lebt seit über einem Jahr mit seiner Mutter in einem türkischen Gefängnis. Inhaftiert wurde sie aus politischen Gründen. An den Wochenenden versucht sein Vater, Miraz ein normales Leben in Freiheit zu ermöglichen.
In der Türkei wurden in den vergangenen zwei Jahren mehr als 160.000 Menschen aus politischen Gründen inhaftiert. Darunter schätzungsweise auch etwa 700 Kleinkinder mit ihren Müttern. Auch Miraz‘ Mutter, eine kurdische Aktivistin, wurde zu vier Jahren Gefängnis wegen sogenannter Terrorpropaganda verurteilt. Erfahrungen anderer Eltern zeigen: Die Haft geht nicht spurlos an den Kindern vorüber. Eine Reportage von Gunnar Köhne.
Panorama
|
Deutsche Welle
|
12 Min.
|
Deutsche Welle

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?