Jenseits der Hecke

Clash der Kulturen im Kleingarten

Seit jeher gilt der Schrebergarten als Symbol deutscher Spießigkeit, viele Vereine achten auch heute noch penibel auf die Einhaltung der Satzung. Oft führen schon Kleinigkeiten zum Krieg am Gartenzaun. Etwa, wenn Hecken nicht ordentlich gestutzt sind.
Doch es zeichnet sich ein Kulturwandel ab: kinderfreundlich statt kleinkariert, tolerant statt paragraphentreu. Der Grund dafür ist ein Generationenwechsel: Immer mehr junge Menschen suchen das Glück im Grünen, sehnen sich nach einem Stück Land als Ausgleich zum stressigen Alltag in der Stadt. Doch einige eingesessen „Laubenpieper“ beobachten den Zustrom mit gemischten Gefühlen. Eine arte-Re:-Reportage von Ina Kessebohm über Schrebergärtner zwischen blühender Oase und kleinbürgerlicher Spießigkeit.
Panorama
|
arte Re:
|
SPIEGEL TV
|
30 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?