Über Revolution

Die Abwesenheit von Kriegskunst

Der Zeithistoriker Dr. Sönke Neitzel spricht im Interview mit Alexander Kluge daüber, wieso es im Ersten Weltkrieg nicht zum Frieden kam. Der Grund: Propaganda-Krieg hemmte jede Verständigung.
Im 1. Weltkrieg machte die Propaganda und die Dämonisierung des Feindes, die von allen Beteiligten betrieben wurde, jede Verständigung und jeden frühen Friedensschluss unmöglich. Dabei stand schon nach zwei Monaten Kriegsdauer fest, dass eine Patt-Situation bestand, in der keine Seite vorläufig gewinnen konnte und die den Frieden nahelegte.
24 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?