Wie Vermieter die Not ausnutzen

Wuchermieten für Zuwanderer

Die Not der Zuwanderer wird von einigen Vermietern systematisch ausgenutzt. In Hamburg muss Nacissa aus Rumänien für ihre 28 Quadratmeter 700 Euro Miete zahlen. Die sechsköpfige Familie ist kein Einzelfall.
Milko Ilieva ist mit seiner Familie aus Bulgarien gekommen um in Deutschland ein besseres Leben zu haben. Doch in Hamburg muss er sich eine Wohnung mit zwei anderen Familien teilen - aus Kostengründen. Die Not der Zuwanderer wird von einigen Vermietern offenbar ausgenutzt. Der Bulgare sagt, er habe keine andere Wahl: Entweder er bleibt hier oder die Familie lebt auf der Straße. Leben auf 13 Quadratmetern - kein Einzelfall, wie die SPIEGEL TV Reporterinnen Marie Groß und Sonka Terfehr zeigen.
5 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?