Mörder mit falscher Identität?

Gewaltexzess in Stuttgart

Auf offener Straße und vor den Augen vieler Anwohner ermordet Issa M. seinen ehemaligen Mitbewohner. Die Bluttat von Stuttgart geht durch die Medien. Die Nachbarn des Mannes sind schockiert und dennoch sagt einer: "Das war vorauszusehen." Der mutmaßliche Mörder war polizeibekannt.
Augenzeugenvideos zeigen die Attacke von Issa M. im Stadtteil Fasanenhof. Die Tat hat keinen extremistischen oder politischen Hintergrund. Dennoch stellt sich die Frage, ob sie hätte verhindert werden können. Denn Vernehmungsprotokolle der Polizei legen nahe, dass sich der mutmaßliche Mörder gar nicht in Deutschland hätte aufhalten dürfen. Er habe zugegeben, dass er aus Jordanien stamme, einem sicheren Herkunftsland. Noch 2015 bei seiner Einreise nach Deutschland hatte der Mann behauptet Syrer zu sein. Ein Beitrag von Henrik Neumann und Yasemin Yavuz.
Panorama
|
SPIEGEL TV
|
8 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?