Riesenwellen aus dem Nichts

Freak Waves

Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar.
Sie gehören zu den großen Mythen der Seefahrt: Riesenwellen sind wissenschaftlich bis heute unerklärbar. Trotzdem gibt es Seemänner, die sie gesehen haben - und es gibt Boote, die von ihnen geschluckt wurden.
Die MS München zählte in den 1970er Jahren zu den sichersten Schiffen der Republik. Ein 260 Meter langer Frachter, der als unsinkbar galt. Doch am 07.12.1978 geschah das Unvorstellbare: Die MS München verschwand in den Fluten. Monatelang suchten Rettungstrupps nach Überresten. Als sie schließlich fündig wurden, stellte sich heraus: Der riesige Frachter muss einer Monsterwelle, einer "Freak Wave", zum Opfer gefallen sein. Eigentlich dürfte eine Welle, die in Höhe und Breite die Fluten um sie herum derart übersteigt, nur alle 10.000 Jahre vorkommen. Dass es Riesenwellen jedoch öfter geben muss, davon zeugen die Wracks der Schiffe, die ihrem Strudel zum Opfer gefallen sind.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?