Ein Fisch kämpft ums Überleben

Der Rote Thun

Der Rote Thun gilt als einer der klügsten Raubfische. Doch der Jäger ist selbst ein Gejagter. Er ist Opfer einer milliarden-schweren Fisch-Industrie. Dabei gilt der Große Thun eigentlich als unerforscht.
Der Rote Thun ist dank effektiver Fangmethoden fast ausgerottet. Über 80 Prozent aller Fänge im Mittelmeer landen als Sushi und Sashimi auf japanischen Tellern. Dabei ist so gut wie nichts über die Fortpflanzung und die Lebensweise der bis zu 600 Kilogramm schweren Raubfische bekannt - und es gilt als unmöglich, sie in Gefangenschaft zu züchten. Der SPIEGEL-TV Autor Christopher Gerisch hat sich auf Spurensuche begeben, um den Wettlauf der Forscher zur Rettung des Roten Thuns zu dokumentieren.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?