Aufstand der Trümmerfrauen

Rentnerrevolte gegen Miethaie

Ein schwedischer Investor kauft eine Senioren-Wohnanlage in Berlin-Moabit. Die Firma kündigt Sanierungen an. Jahrelanger Baulärm und Mieterhöhungen dürften die Folge sein. Doch die Seniorinnen wehren sich.
In der Wohnanlage leben viele Senioren, die schon älter sind als 80 Jahre. Nachdem der schwedische Immobilieninvestor Akelius das Haus an der Spree gekauft hat, stehen ihnen schwere Zeiten bevor. Es wird eine "energetische Grundsanierung" durchgeführt. Im Klartext: Das Haus wird sich für die nächsten zwei Jahre in eine Baustelle verwandeln - ohne Fahrstuhl, das Klo auf dem Hof, tageweise wird die Wasserzufuhr in den Wohnungen abgestellt. Eine Szenario, das die Bewohnerinnen jetzt auf die Barrikaden treibt. Ein Beitrag von Steffen Vogel.
6 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?