Immer die Ersten am Tatort

Der Kriminaldauerdienst

Ob Mord, Totschlag oder Raub. Die Ermittler des Kriminaldauerdienstes müssen immer zuerst am Tatort sein. Zwei Leichen pro Arbeitsschicht ist für sie keine Seltenheit.
Sie arbeiten dort, wo andere lieber wegsehen. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes arbeiten dort, wo andere lieber Wegsehen - auf den Spuren ungeklärter Todesfälle. Sie sind immer die ersten, die am Tatort mit einem Verbrechen und möglichen Zeugen konfrontiert werden. Sie rekonstruieren Handlungsabläufe, sichern Spuren und stellen bestenfalls die Todesursache fest. SPIEGEL TV-Autor Torge Wittern-Kochs hat die Beamten auf ihrer langen Schicht begleitet.
7 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?