Aus Duisburg in den Krieg

Kurdenkämpferin Ivana Hoffmann

Ivana Hoffmann ist die erste Deutsche, die im Krieg gegen den IS ihr Leben verloren hat. Was bringt eine 19-Jährige dazu, statt "Work and Travel" "Krieg und Tod" zu wählen?
Die Suche nach Erklärungen führt zu einer sozialistischen Jugendorganisation in Duisburg-Meiderich. Hier war Ivana Hoffmann aktiv, bevor sie in den Krieg nach Syrien zog. Als überzeugte Kommunistin kämpfte sie für die Freiheit der Kurden. Ihren Eltern und ihrer besten Freundin erzählte sie vor der Abreise nichts von ihrem Plan. 4000 Kilometer von zu Hause entfernt wurde Ivana durch zwei Kugeln getötet. Während sie von kurdischen Aktivisten als Märtyrerin gefeiert wird, trauern ihre Eltern. Ein SPIEGEL TV-Beitrag von Marie Groß und Steffen Vogel.
7 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?