Ein Unrecht ohne Sühne

Der Mordfall Frederike

1981 wird die 17-jährige Frederike vergewaltigt und ermordet. Neue DNS-Spuren beweisen jetzt, dass Ismet H. der Täter ist. Doch nach einem Freispruch kann er nicht erneut für diese Tat angeklagt werden.
Am 4. November 1981 wird Frederike von Möhlmann aus Hambühren in Niedersachsen vergewaltigt und ermordet. Elf Mal stach der Täter mit einem Messer auf die Schülerin ein. Ihre Leiche finden Beerensammler erst drei Tage später in einem Waldstück – nur zwei Kilometer von ihrem Wohnhaus entfernt. Ein Verdächtiger ist schnell ermittelt: Ismet H., ein junger Kurde, der zum Zeitpunkt des Mordes seit fünf Jahren in Deutschland lebt. Doch H. wird aus Mangeln an Beweisen freigesprochen. Jetzt belegen neue DNS-Spuren, dass er wirklich der Täter ist. Ein gerechtes Urteil wird es für den freigesprochenen Mörder aber dennoch nicht mehr geben.
11 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?