"Hitze-Flüchtlinge" in Zell am See

Reiche Araber in Österreich

Der österreichische Urlaubsort Zell am See ist ein beliebtes Reiseziel für arabische „Hitze-Flüchtlinge“. Vor allem, wenn es regnet und schneit. Denn je schlechter das Wetter, desto glücklicher die Gäste.
Was für deutsche Urlauber der Strand, ist für reiche Araber der Gletscher. Besonders beliebt bei den gut betuchten Touristen ist das österreichische Skigebiet Zell am See. Viele von ihnen sehen hier zum ersten Mal in ihrem Leben richtigen Schnee und ziehen die kühle Bergluft der brütenden Hitze ihrer Heimatländer vor. Und so wie sich die „Hitze-Flüchtlinge“ über schlechtes Wetter freuen, freuen sich Hotel- und Gastronomiebetreiber über die Großzügigkeit der Wüstenstaat-Bewohner. Denn sie geben im Schnitt 250 Euro am Tag aus – doppelt so viel wie deutsche Urlauber. Ein Film von Anna Sadovnikova.
5 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?