Die Tricks eines mutmaßlichen Anlagebetrügers

Die Rennfahrer-Masche

Wer sich Rennsport als Hobby leisten kann, muss ein erfolgreicher Geschäftsmann sein. Das dachten zumindest die Kunden des Sportagenten Antonio Giancola. Erfolgreich war er auch - im Abzocken seiner Anleger.
Es gibt viele Möglichkeiten Kapital anzulegen - und ungefähr genauso viele Möglichkeiten für Kriminelle, das Geld zu ergaunern. Der mutmaßliche Anlagebetrüger Antonio Giancola war in dieser Hinsicht besonders kreativ. Getarnt als seriöser und vertrauenserweckender Geschäftsmann, der in seiner Freizeit teure Rennen fährt, brachte der Schweizer ahnungslose Anleger um mehrere Millionen Euro. Doch diese wurden erst skeptisch, als es schon längst zu spät war. Ein Film von David Walden.
11 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?