Eine Stadt im Ausnahmezustand

Libanesische Clans in Essen

Bandenkriminalität und Blutfehden gehören in Essen mittlerweile zum Alltag. Immer wieder werden Konflikte auf offener Straße mit Schusswaffen ausgetragen. Die Täter: verfeindete libanesische Clans.
In Essen hat eine Fehde zwischen libanesischen Großfamilien im April 2016 erneut einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst: Mitten in der Innenstadt wird Mohamed K. durch sechs Schüsse lebensgefährlich verletzt. Offenbar ein Racheakt eines verfeindeten Clan-Mitglieds. Doch der Krieg zwischen Großfamilien ist nur eines von vielen Problemen, die Teile der Stadt zur „No-Go-Area“ machen. Im Brennpunkt steht vor allem das ehemalige Arbeiterviertel Altenessen. Peter Hell und David Walden über die Hintergründe.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?