Die Turbo-Integration

Flüchtlinge bei Porsche

Ein Arbeitsplatz bei Porsche: 13 junge Männer und Frauen aus Ländern wie Syrien, Pakistan und Eritrea haben die Chance, eine Anstellung beim Sportwagenhersteller in Stuttgart-Zuffenhausen zu bekommen.
"Das Trikot schwitzt nicht von alleine" - so werden die Teilnehmer des Integrationskurses von Betriebsratschef Uwe Hück begrüßt. Damit wissen die Flüchtlinge gleich, was es heißt, bei Porsche zu arbeiten. Die Möglichkeit, dort einen Job zu ergattern, ist für sie wie ein Sechser im Lotto. SPIEGEL TV-Autorin Kathrin Sänger hat die Männer und Frauen bei ihrer First-Class-Ausbildung begleitet.

Links

Navigation

Datei hochladen


Du kannst jetzt eine passende Datei von Deinem Computer hochladen.
Hiermit bestätigst Du, dass die von Dir hochgeladenen Dateien Dir gehören und Du alle dafür nötigen Rechte besitzt. Bei Verstoß gegen Rechte Dritter oder des Uploads von jugendgefährdendem Material behalten wir uns das Recht vor, die Dateien zu löschen.

Bild aufnehmen


Video bearbeiten


Kommentar hinzufügen


Kommentar melden


Möchtest Du wirklich diesen Kommentar als unangemessen melden?


Abonnement kündigen


Möchtest Du Dein Abonnement wirklich zum nächsten Fälligkeitszeitraum kündigen?


Suche



Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?


LOGOUT


Du hast einige Videos zur Offline Nutzung heruntergeladen.
Wenn Du Dich jetzt ausloggst, werden diese Filme umgehend gelöscht.
Möchtest Du Dich wirklich jetzt ausloggen?

Flüchtlinge bei Porsche | spiegel.tv


Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?