Hacker deckt Sicherheitslücken auf

Cyber-Angriffe in der Industrie

Es gibt in Deutschland etwa 26.000 Industrieunternehmen, die ihre Anlagen über das Internet steuern. Das klingt modern, ist aber in Zeiten terroristischer Bedrohungen ein offenes Einfallstor für Cyber-Angriffe.
Wenn man die Pumpen eines Wasserwerkes oder die Technik eines Hochhauses einfach von außen per Laptop steuern kann ohne ein Passwort knacken zu müssen, offenbart das empfindliche Sicherheitslücken. Viele Unternehmen wissen gar nicht, wie leicht sich versierte Hacker bei ihnen breit machen können. Anne-Sophie von Hein hat einen IT-Studenten beim virtuellen Eindringen in Industrieanlagen begleitet.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?