Wie Wohngebiete zum Ghetto verfallen

Schrottimmobilien in Duisburg

In Duisburg-Marxloh und -Hochfeld stehen ganze Straßenzüge vor dem Verfall. Der Grund sind Zuwanderer aus Osteuropa, die einst wertvolle Häuser zu Schrottimmobilien „kaputt wohnen“ und dann weiterziehen.
Eine Immobilie gilt in Deutschland nach wie vor als Wertanlage und sichere Altersvorsorge. Nicht so in den Duisburger Stadtteilen Marxloh und Hochfeld. Denn dort verwandeln Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien ganze Wohnviertel in soziale Notstandsgebiete, indem sie Straßen „vermüllen“ und Wohnungen mutwillig zerstören. Was das für Eigentümer und Nachbarn bedeutet und was die Stadt unternimmt, um den Niedergang aufzuhalten, zeigt ein Film von David Walden und Steffen Vogel.
14 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Datei hochladen


Du kannst jetzt eine passende Datei von Deinem Computer hochladen.
Hiermit bestätigst Du, dass die von Dir hochgeladenen Dateien Dir gehören und Du alle dafür nötigen Rechte besitzt. Bei Verstoß gegen Rechte Dritter oder des Uploads von jugendgefährdendem Material behalten wir uns das Recht vor, die Dateien zu löschen.

Bild aufnehmen


Video bearbeiten


Kommentar hinzufügen


Kommentar melden


Möchtest Du wirklich diesen Kommentar als unangemessen melden?


Abonnement kündigen


Möchtest Du Dein Abonnement wirklich zum nächsten Fälligkeitszeitraum kündigen?


Suche



Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?


LOGOUT


Du hast einige Videos zur Offline Nutzung heruntergeladen.
Wenn Du Dich jetzt ausloggst, werden diese Filme umgehend gelöscht.
Möchtest Du Dich wirklich jetzt ausloggen?

Schrottimmobilien in Duisburg | spiegel.tv


Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?