G8 Gipfel in Genua 2001

Der Tod von Carlo Giuliani

20. Juli 2001: In der Gipfelstadt eskaliert die Auseinandersetzung. Dann passiert das Unfassbare. Beim Angriff auf einen Carabinieri-Geländewagen wird der italienische Demonstrant Carlo Giuliani erschossen.
Genua wird von 100.000 angereisten Demonstranten okkupiert. Der Sturm auf die italienische Hafenstadt gipfelte in einem blutigen Zwischenfall: Ein Demonstrant liegt erschossen auf der Straße, überrollt von einem Polizeifahrzeug. Der Kampf gegen die Globalisierung fordert ihren ersten politischen Toten. Aus einer Stadt im Ausnahmezustand berichteten 2001 die Reporter Peter Hell, Martin Heller, Oliver Richard und die Kamerateams Jochen Blum, Bianca Jöster, Dieter Herfurth und Andreas Klein.
Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?