Radsport

Das Doping-Geständnis des Jörg Jaksche

An diesem Samstag startet die diesjährige Tour de France - mit einem Zeitfahren in Düsseldorf. Vor genau 10 Jahren sorgte ein deutscher Radprofi für Furore: Jörg Jaksche gestand exklusiv im SPIEGEL und bei SPIEGEL TV, jahrelang gedopt zu haben.
"Bella" war der Name von Jaksches Hündin und sein Codename beim spanischen Arzt Eufemiano Fuentes. Jahrelang war der Radprofi Teil des Doping-Systems, nun brach er sein Schweigen und stellte sich als Kronzeuge zur Verfügung. Ein Film von Detlev Konnerth und Felix Kasten.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?