"Wahrung der Grundrechte"

Der G20 Anwalts-Notdienst

Für den anwaltlichen Notdienst des G20-Gipfels werden 120 Rechtsanwälte aus der ganzen Republik im Einsatz sein. Britta Eder gehört zu den Organisatoren. Der kostenlose Dienst soll die Rechte der G20-Demonstranten während und vor den Gipfeltagen wahren.
Immer wenn Demonstranten in Polizei-Gewahrsam geraten, versucht Rechtsanwältin Eder so schnell wie möglich einen richterlichen Beschluss zu erwirken und die Festgenommen zu vertreten. Im dbate-Interview spricht sie über die Grundrechte des politischen Bürgers, rechtsfreie Räume und die angespannte Lage zwischen Sicherheitskräften und Linksaktivisten beim G20-Gipfel in Hamburg.
Politik
|
9 Min.
|
dbate

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?