Wie Ahmad A. gestoppt wurde

Messerattacke in Hamburg

Der Palästinenser Ahmad A. hat in einem Hamburger Supermarkt Menschen mit einem Messer angegriffen und dabei einen Mann getötet. Den Behörden war der Angreifer seit langem als psychisch labiler Islamist bekannt.
Natürlich kann die Hamburger Polizei nicht in die Köpfe von 800 bekannten Islamisten blicken - doch im Fall Ahmad A. gab es offensichtlich Versäumnisse. Am Ende waren es engagierte Passanten, die verhinderten, dass es zu weiteren Opfern kam. Roman Lehberger, Andrew Moussa und Steffen Vogel haben die Ereignisse rekonstruiert.
Politik
|
2017
|
SPIEGEL TV Magazin
|
10 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Datei hochladen


Du kannst jetzt eine passende Datei von Deinem Computer hochladen.
Hiermit bestätigst Du, dass die von Dir hochgeladenen Dateien Dir gehören und Du alle dafür nötigen Rechte besitzt. Bei Verstoß gegen Rechte Dritter oder des Uploads von jugendgefährdendem Material behalten wir uns das Recht vor, die Dateien zu löschen.

Bild aufnehmen


Video bearbeiten


Kommentar hinzufügen


Kommentar melden


Möchtest Du wirklich diesen Kommentar als unangemessen melden?


Abonnement kündigen


Möchtest Du Dein Abonnement wirklich zum nächsten Fälligkeitszeitraum kündigen?


Suche



Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.



Wirklich löschen?

über mobiles Gerät anmelden


Besuche auf Deinem mobilen Gerät (oder PC) und gib dort diesen Code ein: