"Es gibt Kinder, die weinen den ganzen Tag"

Das Waisenhaus in Mossul

Nach Schätzungen des Kinderhilfswerks Unicef sind im Irak fast fünf Millionen Kinder auf humanitäre Hilfe angewiesen. Viele haben ihre Eltern verloren oder wurden von ihnen getrennt. Einige wenige finden Hilfe in einem privat betriebenen Waisenhaus in Mossul.
Sie lagen unter Trümmern begraben, wurden durch Granatsplitter verletzt oder kurz nach ihrer Geburt aufgefunden. Die Kinder im Waisenhaus von Mossul haben Schlimmes durchgemacht. Das Haus wird von einem pensionierten General aus eigener Tasche finanziert, doch das Geld ist knapp. SPIEGEL TV-Reporter Andreas Lünser und sein Team durften das Haus als erstes Kamerateam besuchen.

Links

Navigation

Datei hochladen


Du kannst jetzt eine passende Datei von Deinem Computer hochladen.
Hiermit bestätigst Du, dass die von Dir hochgeladenen Dateien Dir gehören und Du alle dafür nötigen Rechte besitzt. Bei Verstoß gegen Rechte Dritter oder des Uploads von jugendgefährdendem Material behalten wir uns das Recht vor, die Dateien zu löschen.

Bild aufnehmen


Video bearbeiten


Kommentar hinzufügen


Kommentar melden


Möchtest Du wirklich diesen Kommentar als unangemessen melden?


Abonnement kündigen


Möchtest Du Dein Abonnement wirklich zum nächsten Fälligkeitszeitraum kündigen?


Suche



Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?


LOGOUT


Du hast einige Videos zur Offline Nutzung heruntergeladen.
Wenn Du Dich jetzt ausloggst, werden diese Filme umgehend gelöscht.
Möchtest Du Dich wirklich jetzt ausloggen?

Das Waisenhaus in Mossul | spiegel.tv


Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?