Geheimgänge in Bayern

Im Labyrinth der Unterwelt

Über 700 mysteriöse Gehiemgänge, sogenannte "Erdställe" ziehen sich durch den bayerischen Boden. Über den Sinn der unterirdischen Tunnel es bislang nur Vermutungen. Waren es Verstecke? Seelengräber?
Der Freistaat Bayern ist von zahlreichen verborgenen Tunnelsystemen durchlöchert. Die Gänge sind eng und verwinkelt, durch die meisten kommt man nur kriechend voran. Archäologen erkunden die rund tausend Jahre alten Gewölbe, um ihren Ursprung zu enträtseln. SPIEGEL TV Autor Dirk Schulze hat sie dabei begleitet.
7 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?