Über Waffenwahn und Waffenopfer

Bewaffnetes Land

Viele Deutsche besitzen eine Schusswaffe zur angeblichen Selbstverteidigung. Spätestens nach dem Amoklauf von Winnenden ist wieder ein erbitterter Streit über Waffenbesitz entbrannt.
In den Vereinigten Staaten können schon Grundschulkinder mit Maschinengewehren herumfeuern. In Deutschland wurde nach dem Amoklauf von Winnenden das Mindestalter für großkalibrige Waffen von 14 auf 18 Jahre hoch gesetzt. Mit dem Gesetz ist jedoch niemand zufrieden. Waffenfreunde sehen ihr Recht zur Selbstverteidigung beschnitten. Gefährlich, sagen sie, ist nicht die Waffe, sondern der Mensch, der sie missbraucht.
3 Min.
|
SPIEGEL TV
Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?