Hungrig in die Schule

Kinderarmut in Deutschland

Sie wachsen in Armut auf, ohne Vater oder allein auf der Straße. Wie sich der soziale Status der Eltern auf das Leben ihre Kinder auswirkt, hat SPIEGEL TV in Berlin, Hamburg und Schleswig-Holstein beobachtet.
Kinderarmut ist überwiegend ein Großstadtphänomen. Offiziell gilt als arm, wer weniger als 60 Prozent des durchschnittlich verfügbaren Einkommens hat: Im Jahr 2007 waren das 938 Euro. Wenn zu Hause das Geld knapp wird, trifft es am Härtesten die Kinder. Nicht selten müssen sie mit dem auskommen, was ihre Eltern übrig lassen. SPIEGEL TV Autor Axel Strehlitz hat in drei Familien in Berlin Hellersdorf, im schleswig-holsteinischen Neumünster und Hamburg Harburg Einblicke bekommen. Und er zeigt, wie das Projekt „Arche“ in Berlin Kinder mit dem Nötigsten versorgen.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?