Kleine Kriminelle

Umerziehungsheim im Ural

Wadim ist einer von 70 Jungs im Internat von Serafimowka im Ural. Genauer: In der geschlossenen Sonderanstalt für minderjährige Kriminelle. Denn so alltäglich das Internat auch wirkt - freiwillig lebt hier keiner.
Die Jungs wurden hierhergebracht, weil sie geklaut haben, Menschen zusammenschlugen, Drogen nahmen oder sogar mordeten. Zwei Jahre bleiben sie im Durchschnitt in Serafimowka. Die Idee: Umerziehung durch Zucht und Ordnung. Das heißt Disziplin auf der einen Seite und Zuwendung auf der anderen. Wenn sie das Internat verlassen, landen etliche von ihnen in der russischen Armee. Eine Deutsche Welle-Reportage von Juri Rescheto.
Panorama
|
Deutsche Welle
|
12 Min.
|
Deutsche Welle

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?