Schwangerschaft statt Menopause

Die Ü50-Mütter

Beim Hamburger Ehepaar Döring kam der Nachwuchs erst kurz vor der Rente. Vater Manfred ist 69 und Mutter Christiane 52 als sie sich über ihr erstes Kind freuen. Sohn Kay Julius kam dank Eizellen- und Samenspende auf die Welt.
Kay Julius, von der Mutter gerne "Kuschelchen" genannt, wird konservativ erzogen. Er soll ohne Smartphone, Fernsehen und Zucker aufwachsen. Stattdessen gibt es Schach, Mozart und regelmäßige Museumsbesuche. Erziehen späte Mütter ihre Töchter und Söhne anders? Wie empfinden es die Kinder, wenn ihre Eltern manchmal für Oma und Opa gehalten werden? Bedeutet mehr Lebenserfahrung auch mehr Gelassenheit? Eine SPIEGEL TV-Reportage von Kathrin Sänger.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?