Tierhochschule Hannover (2)

Notfallstation für Vierbeiner

Ein angefahrener Welpe, ein vergifteter Mischling und eine lebensbedrohlich erkrankte Dogge: Mit diesen Fällen haben die Ärzte auf den Intensivstation der Tierärztlichen Hochschule Hannover zu tun.
Die Uniklinik betreibt eine Notfall-Station für Hunde und Katzen. Pro Jahr werden dort mehr als 20.000 Kleintiere ambulant und etwa 3.500 stationär behandelt. Spiegel-TV Autor Markus Grün erhielt von der Tierärztlichen Hochschule eine Ausnahmegenehmigung und durfte mehrere Wochenenden in der Notaufnahme, den Operationssälen und auf der Intensivstation der Klinik drehen.

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?