Wie sich der "Islamische Staat" mit Öl finanziert

Die Geldquellen des Terrors

Geld entscheidet darüber, ob ein Staat einen Krieg gewinnt oder verliert. Das Problem: Der IS ist kein Staat, sondern eine brutale Terror-Organisation, die durch ihre Ölquellen jeden Tag reicher wird.
Seine Brutalität hat ihn groß gemacht - aber reich wurde der „Islamische Staat“ erst durch das Öl. Nach der Einnahme wichtiger Erdölquellen haben sich die Terroristen in Großverdiener verwandelt. Mehr als eine halbe Milliarde US-Dollar sollen sie laut Aussage der US-Regierung damit jährlich einnehmen. Doch wie funktioniert das illegale Geschäft mit dem schwarzen Gold? Ein Film von SPIEGEL TV-Reporter Andreas Lünser und Kameramann Süara Kareb.
10 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?