Der tote Terrorist

Der Fall Jaber Albakr

Der Terrorverdächtige Jaber Albakr wäre gerne als Märtyrer gestorben. Stattdessen endet das Leben des 22-Jährigen am 12.10.2016 in einer Zelle der JVA Leipzig - mit einem T-Shirt statt einer Sprengstoffweste.
Es ist der spektakulärste Terrorfall in Deutschland der vergangenen Jahre: Der Syrer Jaber Albakr steht im Verdacht, einen Sprengstoffanschlag in Berlin geplant zu haben. Am 8. Oktober will ihn die Polizei bei einem Großeinsatz in Chemnitz festnehmen. Doch Albakr gelingt die Flucht. Gefasst wird er erst zwei Tage später - von drei syrischen Flüchtlingen. Die SPIEGEL TV-Autoren Anne-Sophie von Hein, Roman Lehberger, Andreas Lünser und Adrian-Basil Mueller haben mit den Männern gesprochen, die Jaber Albakr überwältigten und mit dessen Bruder, der sich dafür nun an ihnen rächen will.
19 Min.
|
SPIEGEL TV

Links

Navigation

Suche


Kanal abonnieren


Du erhälst Benachrichtigungen, wenn neue Videos in diesem Kanal veröffentlicht werden.


Wirklich löschen?



Möchtest Du diese Webseite jetzt auf diesem Gerät installieren?